Neue Jakobstrasse Nr.2, 10179, Berlin - Germany. +49-30-212873

Poker in Graz

Der neue alte Chef heißt Otto Hochreiter

Eine Ungewissheit bleibt: Bisher hatte Hochreiter befristete Jahresverträge. Rücker setzt sich dafür ein, dass daraus eine Fünf-Jahres-Variante wird, verhandelt in der Causa aber noch mit Finanzdirektor Klaus Kamper.

Für Hochreiter war es ein Poker bis zuletzt. Anfang Februar präsentierte er sein neues Konzept für den Umbau des Garnisonsmuseums in ein SchloßbergMuseum für die ganze Familie - mit einer spektakulären Öffnung der Stallbastei-Kasematte. Damals war seine Frustration wegen der Vertragssituation groß. Zwar wurde das GrazMuseum für seine Ausstellung "360 Graz - Die Stadt von allen Zeiten" international gewürdigt, Hochreiters Agenden wurden aber auch um jene des Stadtarchivs erweitert. Er forderte also eine Entscheidung der Stadtpolitik. Kurz darauf lud Kamper zur Ausschreibung, der sich zwölf Personen stellten. Beim Hearing waren es nur noch fünf, am Ende einer. Nämlich er, Hochreiter selbst.

Letzte Chance beim CAPT Graz Gewinnspiel | Poker Firma – Die ganze ...

Heute Abend tritt Rapid gegen Aston Villa an. Während der österreichische Traditionsverein auf eine ähnliche Sensation wie letztes Jahr hofft, haben unsere Leser die Chance auf ein € 500 Ticket und € 200 Reisespesen für die CAPT Graz. Poker Firma – http://www. de/ Quelle: http://www. de/news/letzte-chance-beim-c….

Poker in Graz - News


Der letzte Tag des Transfermarkts im Ticker
Der letzte Tag des Transfermarkts im Ticker FC Nürnberg leiht Rubin Okotie offenbar doch nicht an Sturm Graz aus. Der Stürmer spielt derzeit noch auf Leihbasis für VV St. Truiden. Der belgische Klub stelle sich nun jedoch quer und vehindere so den Abschluss des Geschäfts, erklärt der Grazer

Transfer-Ticker - Zidan nach Mainz, Helmes bleibt, Barrios auch!
Transfer-Ticker - Zidan nach Mainz, Helmes bleibt, Barrios auch! Steigt jetzt auch der BVB noch in den Helmes-Poker ein? 17:22 Uhr: Einen Abgang hat die Eintracht schon einmal zu vermelden: Linksverteidiger Georgios Tzavellas verlässt den Zweitligisten und wechselt nach Frankreich zum AS Monaco.

Poker um Gemeinden startet
Diese Kennzahlen und das druckfrische Leitbild zur Reform stellten Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) und Vize Hermann Schützenhöfer (ÖVP) am Montag in der Grazer Burg vor. Flankiert von Bernd Rosenberger (Städtebund, SP) und Erwin Dirnberger

Drei Bewerber im Rennen um Stadtpaket
Der Poker um die Vergabe der heimischen Glücksspiellizenzen geht in die nächste Runde. Um die Konzessionen in Wien, Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck und Bregenz bewerben sich laut Finanzministerium drei Anbieter. Neben dem bisherigen Monopolisten

Spielbanken-Lizenzen: Ein Heimspiel für die Casinos Austria
Was die Spielbanken in den Städten Wien, Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck und Bregenz betrifft, dürfte der Gewinner der Lizenz genauso heißen wie der jetzige Besitzer: Casinos Austria. Denn der Andrang ist gering, wie „Die Presse“ erfuhr.